Liebe Mitglieder des FV 08 Neuenhain,

 

endlich können wir Euch mit durchweg guten Nachrichten erfreuen.

Seit dem vergangenen Wochenende sind die Pandemie-relevanten Werte so weit gesunken, dass im Main-Taunus-Kreis die Stufe 2 des hessischen Stufenplans zum Infektionsschutz gilt. Der Mannschaftssport ist unter strengen Hygienevorgaben wieder zugelassen. Demzufolge können wir unseren Sportbetrieb weiter normalisieren und alle Mannschaften können zum Trainingsbetrieb zurückkehren. Bleibt die Lage weiter unverändert, dürfen wir sogar Freundschaftsspiele durchführen.

Zur Erfüllung der Hygienevorschriften haben wir im letzten Jahr ein Hygienekonzept erstellt. Dieses gilt unverändert weiter. Die Anfang März aufgestellten Regelungen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs gelten ebenfalls weiter. (Details und Dokumente <KLICK>)

Zusammenfassend hier noch einmal die wichtigsten Regelungen:

  • Maskenpflicht

Eine Maskenpflicht gilt für alle Bereiche, für alle Personen, zu jedem Zeitpunkt auf der Sportanlage.

Ausnahme: Aktive während des Trainings auf dem Platz.

  • Nutzung der Kabinen

Die Kabinen und die Duschen bleiben weiterhin geschlossen. Toiletten können selbstverständlich genutzt werden (unter Einhaltung der Maskenpflicht). Die Aktiven sollten daher bereits in Sportkleidung auf den Platz kommen.

  • Kontakt-Nachverfolgung

Die Trainer sind verpflichtet eine Anwesenheitsliste zu jedem Training zu führen, um die Kontaktnachverfolgung im Fall einer Corona-Erkrankung zu ermöglichen. Die Anforderungen des Datenschutzes werden dabei erfüllt.

  • Begrenzung der Anwesenden auf dem Platz

Vorerst sind keine Besucher zugelassen.

Ausnahme: ein Elternteil pro Spieler/Spielerin der Jahrgänge 2015 und 2016 (Bambinis und G-Jugend).
Die Begleitpersonen können sich per QR Code oder durch Ausfüllen des Registrierungsformulars (erhältlich beim Trainer oder auf der Homepage) bei uns registrieren. Die Anforderungen des Datenschutzes werden dabei erfüllt. Die Begleitpersonen haben sich strikt an die Hygienemaßnahmen insbesondere die Abstandsregelungen und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zu halten. Die Begleitpersonen dürfen sich nur in der Zone 3 (Treppenstufen und Weg) aufhalten.

 

  • Trainingsorganisation

Jede Mannschaft kann mindestens zweimal pro Woche trainieren.

Jeder Mannschaft steht mindestens die Hälfte des Kunstrasenplatzes zur Verfügung. Ein Abstand von
3 m zwischen den Mannschaften ist gewährleistet.

Die Aktiven sollen weiterhin nicht früher als 15 Minuten vor Trainingsbeginn auf der Sportanlage erscheinen. Nach Trainingsende soll die Anlage zügig verlassen werden.

Handdesinfektionsmittel stehen am Eingang und bei den Toiletten zur Verfügung. (Bitte davon auch Gebrauch machen!)

Die bisherigen Einschränkungen zur Kontaktlosigkeit des Trainings gelten nicht mehr, jedoch ist weiterhin auf Abklatschen, Händeschütteln und Umarmen zu verzichten.

  • Spielbetrieb

Der HFV hat vorbehaltlich niedriger Inzidenzen mit sofortiger Wirkung seine Zustimmung zu Freundschaftsspielen erteilt.
Da uns die Gesundheit unserer Spieler und Spielerinnen aber am Herzen liegt und wir nach der langen Zwangspause die Gefahr von Verletzungen aufgrund zu hoher Belastung nicht unterschätzen wollen, liegt unser Fokus vorerst auf dem Trainingsbetrieb. Nach einer angemessenen Trainingsphase, in der wir gemeinsam wieder fit werden und verletzungspräventiv arbeiten, steht dem ein oder anderen Freundschaftsspiel dann aber nichts mehr im Weg.

Der HFV hat Schritte eingeleitet, dass der Pflichtspielbetrieb der Spielzeit 2021/22 aufgenommen werden kann.

  • Vorgehen bei Verdachtsfällen

Sollten bei einem/einer Aktiven oder innerhalb seines/ihres Haushalts Krankheitssymptome wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Atemnot, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen oder Durchfall auftreten, darf er/sie nicht am Training teilnehmen.

Aktive, in deren Haushalt ein Verdachtsfall oder bestätigter Fall auftritt, dürfen nicht am Training teilnehmen, solange bis der Verdacht ausgeräumt ist bzw. das Gesundheitsamt wieder grünes Licht gibt. Der Trainer ist darüber zu informieren.

Tritt ein Verdachtsfall in einer Mannschaft auf, wird das Training für die gesamte Mannschaft für eine Woche ausgesetzt.

Diese Regelungen gelten vorbehaltlich gleichbleibender oder verbesserter Inzidenzwerte bis zum 27. Juni 2021. (Bis dahin hat das Land seine Regelungen zum Infektionsschutz verlängert.) Wir hoffen sehr, dass es auch danach bei mindestens diesen Öffnungsschritten bleibt.

Und zu guter Letzt: Aufgrund der gesunkenen Inzidenzen haben wir grünes Licht für Trainingseinheiten bzw. ein Camp während der Sommerferien erhalten. Wir sind gerade mit Hochdruck dabei, die verschiedenen Möglichkeiten auszuloten und mit unseren Trainern zu besprechen. Ziel ist es, Euch bis Ende Juni alle Details sagen zu können.

Wir freuen uns sehr, dass wir langsam wieder zu einem fast normalen Trainingsbetrieb kommen und danken Euch allen für Eure bisherige Unterstützung. Bitte bleibt auch weiterhin gesund!

 

Euer Vorstand